NEUER ARTIKEL: Lehrer mit Augenmaß

Bewusst wahrgenommen habe ich Johannes Paul II. erst, als er schon in den letzten Jahren seines Pontifikats mit schwer mit seiner Krankheit kämpfen musste. Und doch hat mich vor allem seine Idee von der “Theologie des Leibes” sehr geprägt.

Umso betroffener haben mich die Nachrichten aus Rom gemacht, als es hieß, dass sein Institut umstrukturiert werden soll. Die ganze Sache hat “Geschmäckle”, da nicht wenige Beobachter dies als einen Vorstoß jenes Flügels innerhalb der Katholischen Kirche betrachten, der die bestehende Kirchenlehre in Bezug auf Sexualität, Ehe und Familie untergraben oder gar ändern will.

In der gestrigen Ausgabe der katholischen Wochenzeitung “Die Tagespost” habe ich auf Seite 11 dazu einen Kommentar verfasst. Nachlesen kann man ihn auch hier.

P.S.: Für dieselbe Ausgabe habe ich auch einen Artikel zum Hochfest Mariä Himmelfahrt verfasst. Nachzulesen ist er hier.