Erkenntnisse aus der Corona-Krise

Es sind Aktionen wie diese, die in der jetzigen verwirrenden, beängstigenden Zeit deutlich machen, was der wahre Schatz der Kirche ist. Nicht Hochglanzbroschüren, Flashmobs, Gremien und Verbände, die zwar auch ihre Berechtigung und Anteil haben.

Nein. Was, was wirklich zählt, ist der direkte und unmittelbare Kontakt zu Gott.

Während – berechtigterweise – angeraten wird, soziale Kontakte vorerst einzuschränken, bleibt Gott berührbar und nahe.

Dies wird auch der viel gescholtenen “Amtskirche” neu bewusst. Plötzlich sprießen Live-Übertragungen von Heiligen Messen allerorts aus dem Boden, auch dort, wo man einst noch große Skepsis gegenüber Sendern wie EWTN hatte, die seit nun 20 Jahren mindestens zwei Heilige Messen pro Tage live übertragen. Bisher haben vor allem Alte und Kranke davon profitiert, die sonntags nicht mehr den Weg in die Kirche schafften.

Jetzt profitieren wir alle davon.

Und dann ist da noch der plötzlich wieder aufgeflammte Hunger nach Jesus Christus in der Eucharistie. Anbetungsstunden werden live übertragen und – so scheint es zumindest – öfter angeboten als sonst. Ich zitiere aus der Pressemitteilung des Bistums Paderborn:

“Im Paderborner Dom können Gläubige jetzt jeden Tag vor dem Allerheiligsten beten, zur Ruhe kommen und Kraft finden in der Corona-Krise, die sich auf alle Gesellschaftsbereiche ausdehnt. Das Allerheiligste wird täglich von 17 bis 18 Uhr im Altarraum des Paderborner Domes zur eucharistischen Anbetung ausgesetzt. Das Angebot wurde heute bereits von einigen Gläubigen genutzt, die – mit dem nötigen Sicherheitsabstand – in den Bänken der Paderborner Bischofskirche beteten.”

Keiner von uns weiß, wie sich diese Krise weiter entwickeln wird. Die einzige Gewissheit, die wir momentan haben, ist dennoch hoffnungsvoller, als sie zunächst scheint:

Gott ist mit uns. Egal, was kommt.

Ich hoffe nur, wir können uns an diese Zusage auch dann noch erinnern, wenn diese Krise überstanden ist und wir in die Normalität zurückkehren können.

Weitere Infos:

Live-Übertragungen

…von Heiligen Messen, dem Rosenkranz und Anbetungsstunden: Hier bei EWTN.TV via Satellit und Internet-Livestream. Die Sendezeiten gibt es hier in der Wochenübersicht (PDF-Dokument zum Herunterladen, Ausdrucken, Weiterleiten…)

Alle Neuigkeiten zur Corona-Pandemie

Die katholische Nachrichtenagentur CNA Deutsch informiert regelmäßig über die neuesten Entwicklungen und die Auswirkungen auf das kirchliche Leben. Der Newsticker wird laufend aktualisiert.